Die Aufsteiger:

Der Boxenstop und die NZ Tübingen                            lassen im Herbst wieder die Drachen steigen

29.06.2016

 


Am 15.06. trafen sich die Teams des Boxenstop Spielzeug- und Automuseum
und der Narrenzunft zur gemeinsamen Vorbesprechung in Sachen 
Drachenfest 2016. Schnell war man sich einig, am 16. Oktober 2016
das 31. Tübinger Drachenfest wieder gemeinsam auf die Beine zu stellen.
Es wird wie auch in den letzten beiden Jahren, in denen wir gemeinsam die Organisation übernommen haben, ein buntes Fest  für die ganze Familie werden. Denn neben den Drachen auf dem Österberg lassen wir auch die Stimmung steigen.Es wird ausgiebig bewirtet, Mitmachspielstationen sind gefragt
sowie weitere offene Aktionsangebote sind bereits in Planung. 
 
Die NZT und das Boxenstop-Team von Herrn Kling freuen sich auf euren Besuch.
Wir halten euch auf unserer Homepage und auf facebook stets auf dem
Laufenden in Sachen Drachenfest.

 

 

 

Ehre, wem Ehre gebührt 

02.06.2016

 


Unsere Unterstützer und Sponsoren
 
Ein gemeinnütziger Verein, der von der Arbeit seiner ehrenamtlichen Mitglieder lebt, kann am Ende des Tages leider nicht durch diese allein seine Existenz bestreiten.
 
Über Geld spricht man zwar nicht, aber man spricht mit Menschen, die unsere Zunft im Namen ihres Unternehmens unterstützen möchten.
 
Nur zu gerne würdigen wir unsere Förderer und Freunde und sagen herzlichen Dank für euer Vertrauen und Verlässlichkeit.

 

Unsere Förderer

 

 

Die Alten sind die Neuen

06.04.2016

 

Die Narrenzunft Tübingen e.V. lud am 05.04.2016 ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Sportgaststätte Abseits des TSV Hagelloch ein.
 
Wichtigster Tagesordnungspunkt waren neben dem Kassenbericht durch den Kassier des Vereins, Marcus Hillenmayer, die Wahlen zu den Ämtern des ersten und zweiten Zunftmeisters.
Des Weiteren wurde das dritte der vier Vorstandorgane, das Schriftführeramt, neu zur Wahl gestellt.

Artikel aus dem Schwäbischen Tagblatt

Die beiden bisherigen „Zunftis“, Markus und sein Stellvertreter Thorsten, waren sich im Vorfeld einig, sich erneut den Herausforderungen ihrer Ämter für weitere zwei Jahre zu stellen und den Verein nach bestem Wissen und Gewissen zu führen.
Die anwesenden Vereinsmitglieder würdigten ihre geleistete Arbeit und bestätigten beide einstimmig. Ebenfalls durfte sich Alexandra Bauer des Rückhalts durch die Mitglieder sicher wissen: Auch sie wurde einstimmig im Amt bestätigt.
Damit wir unsere Veranstaltungen auch weiterhin ein kulinarisches Vergnügen bleiben, dürfen wir Oliver Kienzler ebenfalls zur Wahl des Zeremonienmeisters beglückwünschen.
 
Als weiter Bekanntmachung wurde unser Mitglied Jochen Luft zum neuen Sprecher der Passiven ernannt. Rolf Krickenmayer, der diese Rolle viele Jahre mitgetragen hat, kann nun sich nun endlich voll und ganz als neuer Logistik- und Materialwart „handfesteren“ Aufgaben widmen.  
 
Die Vereinsleitung kann sich nun wieder der Organisation für das große Tübinger Umzugswochenende am 11. und 12. Februar 2017 annehmen: 
Schließlich will man sich hier von seiner besten Seite präsentieren.
 

 

v.l. Thorsten, Alex, Markus, hinten Marcus

Strebermütze statt Narrenkappe

01.03.2016

©SWR / Peter R. Schmidt


Thorsten und Markus haben sich erfolgreich mit Witz und Wissen ins Finale der SWR Show "Die Quiz-Helden - wer kennt den Südwesten" gekämpft.

 

Am Sonntag, den 28.02.2016, 17.15-18.00 Uhr, konnte man endlich prüfen,
ob unsere beiden Zunftmeister Markus und Thorsten außer trockenen Sprüchen
auch bildungsmäßig was zu bieten haben.

Beide waren bereits im November 2015 zur Aufzeichnung in die SWR Studios
nach Baden-Baden auf Anfrage des Senders eingeladen worden.
Obwohl die beiden öffentliche Auftritte bereits gewohnt sind, zögerten sie zunächst etwas - schließlich hat man nicht alle Tage die Chance, sich und seinen Verein im TV zu  präsentieren - da möchte man auf Nummer sicher gehen und ein gutes Bild abgeben.

Als die Entscheidung seitens des SWR feststand, die beiden definitiv in dieser
neuen Sendung einzubinden und die ersten Probecastings abgeschlossen waren,
war der Ehrgeiz der beiden geweckt vor live-Publikum ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Und um es mit den Worten der Redaktion des Schwäbischen Tagblatts zu sagen, haben sich die beiden "mehr als achtbar" geschlagen.

Den vollständigen Bericht im Tagblatt findet ihr hier.

Die vollständige Sendung gibts hier. 

 

Text: M. Beuter/T. Wolff
Bilder: copyright SWR/Peter A. Schmidt

Info zur Tübinger Fasnet

Liebe Fasnetsfreunde,

ihr könnt euch den jährlichen Rhythmus ganz einfach merken:
An den ungeraden Jahreszahlen (z.B. 2017) organisieren wir,
die Narrenzunft Tübingen, den Umzug durch die Tübinger Altstadt,
die Kinderfasnet und die Abendveranstaltung
in der Hermann-Hepper Halle.

Die Wochenenden an den geraden Jahreszahlen (z.B. 2016) werden vom Rosecker Fasnetsclub e.V. ausgerichtet und sind eine eigenständige Veranstaltung, an der wir organisatorisch nicht beteiligt sind.

 

Wenn ihr Lust habt 2017 Gäste der Narrenzunft Tübingen zu sein und noch nicht in unserem Verteiler seid- meldet euch einfach kurz.

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Bitte zur Tübinger Fasnet 2017 einladen

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.