Qualität hat seinen Preis

05.11.2017

Man kennt es aus den eigenen vier Wänden oder auch vom eigenen Kraftfahrzeug: man ist eigentlich nie fertig - irgendwas ist immer. Und ein Zunftwagen ist im Wesentlichen eine Kombination aus Räumlichkeit und Beweglichkeit.
Nach einer erfolgreichen Saison 2017 galt es nun ein paar bauliche Veränderungen und Instandhaltungsarbeiten an diesem Bauwerk vorzunehmen. Zum guten Glück darf sich unsere Narrenzunft über handwerklich fähige Mitglieder freuen, die in der Lage sind, hier die richtigen Maßnahmen einzuleiten und umzusetzen. Bei bereits vorwinterlicher Temperaturen trafen sich am 28.10. und 04.11.2017 die Tüchtigen der NZT um gemeinsam Hand anzulegen.
 
Man darf sich solch eine Arbeit auch nicht allzu einfach vorstellen. Ein Zunftwagen muss viel aushalten. Neben Wind und Wetter muss solch ein Gefährt feierwütige Hästräger auf Umzügen beherbergen können, sicherheitstechnisch müssen alle Eventualitäten berücksichtigt sein und natürlich muss dieser Wagen auch optisch ordentlich was her machen.
Unser Dank gilt der Organisation des Wagenbauteams und allen tapferen Helfern, die hier tatkräftig an diesem Samstagen ihre Freizeit mal wieder in den Dienst der NZT gestellt haben.
Kleine Anmerkung:
Wo gehobelt wird, fallen Späne. Manche Worte sind wie Späne, eben ungehobelt.
Aber gemeinsam lässt sich alles wieder zusammenkehren.
 
In diesem Sinne - dreimal auf Holz klopfen und bis zum nächsten Arbeitseinsatz.

Mit viel Dank und Respekt für eure Leistung -
Eure Zunftmeister
M & T

Zu Gast bei Freunden - das Boxenstop feiert Neueröffnung nach dem Umbau

27.10.2017

Boxenstop Neueröffnung NZ Tübingen 2017 v.l. Caro, Marco, Markus, Thorsten und Seb
Ute und Rainer Klink, die Inhaber und Gründer des Boxenstop Spielzeug- und Automuseum, luden Vertreter der Narrenzunft Tübingen zur großen Feierlichkeit am 27.10.2017 ihrer Neueröffnung in der Brunnenstraße ein. Zu Bestaunen gab es 200 zusätzliche Quadratmeter neue Fläche sowie Neuerungen in jedem der drei Stockwerke.
Das Boxenstop und das Team der Narrenzunft verbindet seit über vier Jahren die gemeinsame Organisation des Tübinger Drachenfestes (wir berichteten), welches bereits auf ein 32jähriges Bestehen zurückblicken darf. Fun Fact: Zufälligerweiße, genau vor 32 Jahren, eröffnenten auch die Klinks das Boxenstop Museum
in Tübingen.
Sowohl Rainer Klink als auch die Narrenzunft eint darüber hinaus die Verbundenheit zu Geschichte und Tradition sowie die Vorliebe für publikumsnahe Schauevents: Oldtimer-Ralleys auf der einen und Fasnetsumzüge auf der anderen Seite. Und auch bei der unliebsamen Bürokratie und den rechtlichen Auflagen, die solche Events mit sich bringen, ist man sich einig: geteiltes Leid ist halbes Leid.

In diesem Sinne wünschen wir den Klinks und ihrem Team weiterhin viel Erfolg.
 
Es grüßen die geladenen Gäste
Caro, Seb, Marco, Thorsten und Markus
- in den Farben Schwarz & Rot des Boxenstops

Ordnung muss sein

24.09.2017

Michael und Alex
Anlässlich des 28. internationalem MV Augusta-Treffen am 23. September, fragte der Organisator Rainer Klink vom Boxenstop Spielzeug- und Automuseum, die Mitglieder der NZ Tübingen an, ob sie ihm einen Freundschaftsdienst erweisen könnten und zwei verlässliche Vereinsleute als Ordner für die Absperrungen zur Verfügung stellen könnten.
 
Da wir mit Herr Klink eine bereits mehrjährige Kooperation im Rahmen des Drachenfestes auf dem Österberg erfolgreich unterhalten, war es für uns natürlich Ehrensache, ihm hierbei auszuhelfen.
 
Vielen Dank an unsere beiden Mitglieder Alex und Michael, die für den Verein ihren Samstag opferten und sich die Zeit für diesen Dienst nahmen.
 
Liebe Grüße an euch und eure verständnisvollen Familien!

Eure Vorstände
Markus & Thorsten

Brainstorming Sunday - bei der NZ Tübingen

25.07.2017

Brainstorming Sunday NZ Tübingen Ausschuss Zunft NZT v.l.v Sonja, Melli, Markus M., Seb, Moni, Uli v.l.h Caro, Tina, Mirko, Claudi Markus B., Thorsten

Wer die Abläufe von Ausschuss- und Vorstandssitzungen nicht kennt, der darf es sich in etwa so vorstellen: Ein solcher Abend dauert an einem Wochentag in der Regel anderthalb bis zwei Stunden und beinhaltet zu

50 Prozent organisatorisches Tagesgeschäft wie z.B. Terminplanungen oder bürokratische Aufgaben, die mit der Stadt Tübingen zu tun haben.

 

Ein Viertel der Zeitspanne wird für Rückmeldungen und Anliegen aus den Abteilungen verwendet, die im Rahmen einer solcher Sitzung angehört, beurteilt und, im besten Fall, gelöst werden können. Die verbleibende Zeit wird für persönliches Feedback der Ausschuss- und Vorstandsmitglieder eingeplant.

 

Man kann es sich also vorstellen, dass solch ein Abend nicht unbedingt immer den Rahmen für großangelegte Vorhaben und neue Ideen bietet. Aus diesem Grund hat sich bei uns der Brainstorming-Sundaymittlerweile erfolgreich etabliert. Hier können wir einen halben Tag lang Ideen, Modelle und neue Projekte vorstellen und besprechen – ohne kostbare Zeit für zeitintensiven Routinethemen aufzuwenden.

 

Und so trafen sich am 25. Juli die wichtigsten Köpfe aus den Reihen des Ausschuss und der Vorstandschaft um 13.00 Uhr in Tübingen. Bis in den späten Nachmittag hinein leisteten wir produktive Arbeit und konnten neue Aufgaben und Ideen konkret besprechen, von denen unsere Mitglieder und Besucher der Tübinger Fasnet sicherlich bald mehr erfahren werden.  

 

Wenn die Narren Hochzeit feiern.... dann aber richtig!

15.07.2017

Das Brautpaar mit Narren der NZT

Unsere beiden Mitglieder Sabrina und Florian sind nicht nur seit Jahren engagierte Mitglieder der NZT, sondern auch seit langer Zeit ein Liebespaar. Für dieses Jahr ließen sie ihrem Vorhaben zu Heiraten Taten folgen und tauschten ihr zünftiges Narrenhäs für ein elegantes Hochzeitsgewand ein. Da auch Sabrinas Eltern zu den Urgesteinen der  NZ Tübingen gehören und immer noch als aktives Schwarzes Männle und Närrele die Zunft begleiten, darf hier von einer wahrlich närrischen Hochzeit gesprochen werden.

Der 15. Juli rundete die Hochzeitswoche von Sabrina und Florian nach einem Polterabend und der standesamtlichen Trauung nun mit der kirchlichen Eheschließung in der Poltringer Kirche ab. Natürlich wurden die beiden mit den besten Wünschen ihrer Vereinsfreunde und einem zünftigen Spalier nach der Trauung begleitet.

Im Namen der Vorstandschaft ziehen Thorsten und ich auch unseren Hut vor den frisch Vermählten und wünschen ihnen einen glücklichen Start in das junge Eheleben.

Markus & Thorsten

Zunftmeister der NZ Tübingen e.V.

Fortbildung                                                          "steuerlicher Umgang mit Spenden und Sponsoring"

30.03.2017

Auch im Jahr 2017 bietet die Stadt Tübingen wieder Fortbildungsangebote für Vereine und ehrenamtliche Institutionen an.

Gerne nutzt auch die Narrenzunft Tübingne die Chance sich bzw. Teile des Vereinsausschuss fortzubilden.

So fanden sich am gestrigen Abend unsere Mitglieder Thorsten Wolff und 

Sonja Kalweit (Vereinsausschuss) im Tübinger Rathaus ein um einem spannenden Vortrag über "die gewissen Unterschiede im Umgang mit Spenden" zu folgen.

 

Auch dieser Schritt ist wichtig um auch in Zukunft ein seriöser und professioneller Partner für Unterstützer der Tübinger Fasnet zu sein. 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu

31.12.2016

 

 

Die Narrenzunft Tübingen wünsch seinen Mitgliedern, derben Familien und allen Freunden der Zunft ein gutes, erfolgreiches und vor allem ein gesundes Jahr 2017. 

Für unserer Mitglieder gibt es im internen Bereich noch ein paar mehr Worte.

 

Es grüßt närrisch die gesamte Vorstandschaft der Narrenzunft Tübingen 

Weihnachten

November / 24.12.2016

Auch wenn der 1. Advent erst vor der Tür steht, hat die Narrenzunft Tübingen bereits mit ihren Mitgliedern eine besinnlich-närrische Weihnachtsfeier erlebt.
Geladen wurde nach Derendingen wo man bei leckerem Essen auf ein erfolgreiches und schönes Jahr zurückblicken konnte- aber auch schon freudig auf die kommende Fasnetssaison.
Für die kleinen Narren der Zunft gab es schon jetzt einen kleine Schockofreude.
Anschließend mussten wie im Vorjahr die müden Knochen bewegt werden, dafür schenkte die Zunft als Dank für den Einsatz während des Jahres eine Busausfahrt zum Guggentreffen nach Sonnenbühl. So fand der Abend einen gelungenen Abschluss.
Bilder dazu gibt's hier.

Die Narrenzunft Tübingen wünsch seinen Mitgliedern eine schöne, ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.

Fortbildung Vereinsrecht

19.11.2016

Im Rahmen der von der Stadt Tübingen angebotenen Fortbildungsreihe

"Fit fürs Engagement" fand am Freitag, den 18.11.2016, eine Fortbildung zum Thema "Vereinsrecht" statt.
Unsere Ausschussmitglieder Sonja Kalweit und Seb Meißner nahmen sich einen kompletten Tag frei, um für die Zunft die Schulbank zu drücken und sich auf den neuesten Stand in Sachen Vereinsrecht bringen zu lassen. 
Natürlich hat sich auch auf diesem Gebiet so manches geändert, aber die NZ Tübingen sieht sich jetzt auch auf diesem Gebiet wieder gut und professionell aufgestellt.

 

Deshalb geht ein großer Dank an unsere Sonja und den Seb für ihren Einsatz.

Endlich wächst auch offiziell zusammen,                         was zusammen gehört:                                                 Unsere Alex heiratet Ihren Stefan

15.10.2016

 
Am Samstagmittag gegen 15.00 Uhr gaben sich unsere Schriftführerin Alexandra
und ihr Partner Stefan Nill das verdiente Ja-Wort im Standesamt.
In der beschaulichen Kulisse des Schloß Gomaringens wurde dem Paar
von ihren Vereinskameraden im Schloßhof standesgemäß im Häs "spaliert", wie sichdas für echte Narrenzünftler so gehört.
Im Beisein der Kinder, Familie, Freunden und den Vereinsmitgliedern,
genossen Alex und Stefan sichtlich gelöst die stimmungsvolle Atmosphäre dieses glücklichen Ereignisses.

Herzlich gerne geben wir unseren närrischen Segen dazu

und wünschen den beide. Alles Gute und viele glückliche Momente.

 

im Namen der Narrenzunft Tübingen,

Markus & Thorsten

Profis bei der Arbeit

                                                                                                     19.09.2016

 

Gerne helfen wir unseren Freunden auch mal aus, gerade wenn es um Arbeitsbereiche geht, die wir seit Jahren gut beherrschen.
So auch am 11. September beim Museumsfest des Boxenstop
Spielzeug- und Automuseum, organisiert von Inhaber Rainer Klink und seinem
Team.
Die Mitglieder Tatjana, Stefan, Daniel und unser Neuzugang Guy, stellten ihr
Engagement für den Verein (mal wieder) unter Beweis und sicherten die gesperrten Zufahrtswege zum Spielzeug- und Automuseum ab. Bei tollem Spätsommerwetter durfte neben einer Warnweste auch ein wenig Sonnenschutzcreme kein Fehler gewesen sein.

 

Wir bedanken uns hiermit bei unseren Helfern.

Sommer-Altpapiersammlung

31.07.2016

 

Die diesjährige "Sommer-Alpapiersammlung" wurde ihrem Namen gerecht. Bei Temperaturen von über 30 Grad haben es unsere fleißigen Zunftmitglieder geschafft in 1 1/2 Bezirken, ca 18 Tonnen Altpapier zu sammeln.

Die Narrenzunft Tübingen ist sehr stolz auf diese Leistung und bedankt sich für den Einsatz bei Markus, Marco, Michael, Florian und Daniel.

 

Wir haben uns herausgeputzt:                                           Die NZT entrümpelt ihren Zunftschuppen

12.06.2016

v.l. Seb, Markus, Mathias, Rolf und Thorsten


 
Was kann man an solch einem verregneten Samstagmorgen denn sinnvolles
machen? Ganz klar: man trommelt ein paar flotte Helfer zusammen und mistet im
Zunftschuppen mal ordentlich aus. Nach über zwei Jahrzehnten Vereinsgeschichte
finden sich nicht nur alte Erinnerungsstücke, sondern auch allerlei Gerümpel.
Also schafften wir neue Ordnung und konnten nebenbei eine Inventur unseres
Equipments durchführen - schließlich müssen wir für das Fasnetswochenende
am 11. & 12.02.2017 gut (aus-)gerüstet sein.

 

 

 

Ein Gruß und Dankeschön an unsere motivierten Helfer.

Stadthexa-Ausflug 2016

10.06.2016

 

Der diesjährige Hexa-Ausflug führte einen Großteil unserer Stadthexen in das wunderschöne Allgäu. In der fasnetsfreien Zeit mussten sie zwangsweise den Aufstieg zu ihrer Hütte mit den eigenen Füßen und nicht mit dem gewohnten Besen vollbringen. Aber es gab keine Verluste zu beklagen und es konnte ein sehr schönes Wochenende genossen werden.

 

Bilder dazu gibts hier. 

 

 

 

Wahlen bei den Stadthexa

12.05.2016

Abteilungsleiter Markus und Marco

 

 

Unsere Stadthexa hatten ihre Gruppensitzung, neben internen Themen stand auch die im 2-jährlichen Tonus stattfindende Wahl der Abteilungsleiter an.

Marco Perra wurde als Abteilungsleiter im Amt bestätigt, sowie Markus Mannheim als sein Stellvertreter.

Die Narrenzunft Tübingen gratuliert beiden und wünscht weiterhin viel Freude und Erfolg bei allen anstehende Projekten.

Die Alten sind die Neuen

06.04.2016

Vorstand Narrenzunft Tübingen 2016, Thorsten Wolff, Markus Beuter, Marcus Hillenmayer, Alexandra Nill v.l. Thorsten, h. Marcus H., Alexandra und Markus B.

Die Narrenzunft Tübingen e.V. lud am 05.04.2016 ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Sportgaststätte Abseits des TSV Hagelloch ein.
 
Wichtigster Tagesordnungspunkt waren neben dem Kassenbericht durch den Kassier des Vereins, Marcus Hillenmayer, die Wahlen zu den Ämtern des ersten und zweiten Zunftmeisters.
Des Weiteren wurde das dritte der vier Vorstandorgane, das Schriftführeramt, neu zur Wahl gestellt.

Artikel aus dem Schwäbischen Tagblatt

Die beiden bisherigen „Zunftis“, Markus und sein Stellvertreter Thorsten, waren sich im Vorfeld einig, sich erneut den Herausforderungen ihrer Ämter für weitere zwei Jahre zu stellen und den Verein nach bestem Wissen und Gewissen zu führen. Die anwesenden Vereinsmitglieder würdigten ihre geleistete Arbeit und bestätigten beide einstimmig. Ebenfalls durfte sich Alexandra Bauer des Rückhalts durch die Mitglieder sicher wissen: Auch sie wurde einstimmig im Amt bestätigt.
Damit wir unsere Veranstaltungen auch weiterhin ein kulinarisches Vergnügen bleiben, dürfen wir Oliver Kienzler ebenfalls zur Wahl des Zeremonienmeisters beglückwünschen.

Als weiter Bekanntmachung wurde unser Mitglied Jochen Luft zum neuen Sprecher der Passiven ernannt. Rolf Krickenmayer, der diese Rolle viele Jahre mitgetragen hat, kann nun sich nun endlich voll und ganz als neuer Logistik- und Materialwart „handfesteren“ Aufgaben widmen.  
 
Die Vereinsleitung kann sich nun wieder der Organisation für das große Tübinger Umzugswochenende am 11. und 12. Februar 2017 annehmen: Schließlich will man sich hier von seiner besten Seite präsentieren.

Wahlen bei den Schwarzen Männle

12.03.2016

Abteilungsleiterinnen Schwarze Männle, Claudi Fridrich und Tina Märkle Abteilungsleiterinnen Tina & Claudia

 

Die Laufgruppe der Schwarzen Männle haben das Amt des stellvertretenden Abteilungsleiters neu besetzt. In einer einstimmigen Wahl wurde Tina Märkle als langjähriges Mitglied zur stellvertretenden Abteilungesleiterin gewählt. 

Die Narrenzunft Tübingen wünscht beiden in ihrem Schaffen viel Freude und Erfolg.

Strebermütze statt Narrenkappe

01.03.2016

Zunftmeister Thorsten Wolff und Markus Beuter, Narrenzunft Tübingen, bei QuizDuell im SWR © SWR / Peter R. Schmidt

 

Thorsten und Markus haben sich erfolgreich mit Witz und Wissen ins Finale der SWR Show "Die Quiz-Helden - wer kennt den Südwesten"
gekämpft.

Am Sonntag, den 28.02.2016, 17.15-18.00 Uhr, konnte man endlich prüfen, ob unsere beiden Zunftmeister Markus und Thorsten außer trockenen Sprüchen auch bildungsmäßig was zu bieten haben.

Beide waren bereits im November 2015 zur Aufzeichnung in die SWR Studios nach Baden-Baden auf Anfrage des Senders eingeladen worden. 

Obwohl die beiden öffentliche Auftritte bereits gewohnt sind, zögerten sie zunächst etwas - schließlich hat man nicht alle Tage die Chance, sich und seinen Verein im TV zu präsentieren - da möchte man auf Nummer sicher gehen und ein gutes Bild abgeben.

Als die Entscheidung seitens des SWR feststand, die beiden definitiv in dieser neuen Sendung einzubinden und die ersten Probecastings abgeschlossen waren, war der Ehrgeiz der beiden geweckt vor live-Publikum ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Und um es mit den Worten der Redaktion des Schwäbischen Tagblatts zu sagen, haben sich die beiden "mehr als achtbar" geschlagen.

 

Den vollständigen Bericht im Tagblatt findet ihr hier.

Die vollständige Sendung gibts hier.

 

Text: M. Beuter / T. Wolff

Bilder: © SWR / Peter R. Schmidt

Bericht im Tagblatt Anzeiger

05.01.2016

Zunftmeister Narrenzunft Tübingen, Markus Beuter 1. Zunftmeister Markus Beuter

Gelebte Tradition


So betitelt der Tagblatt Anzeiger am 05.01.2016 einen Artikel, in dem unser Zunftmeister Markus Beuter dem Redakteur Fred Keicher Rede und Antwort steht.
Bereits am 02. Januar trafen sich die beiden Herren um 11.00 Uhr in den Räumen des Schwäbischen Tagblatts in der Uhlandsstraße. In einem 70 minütigen Interview nahm Markus Stellung zu den Aufgaben und Herausforderungen unserer Narrenzunft – auch im Kontext mit der Stadtverwaltung und den Behörden.
Glücklicherweise hatte man es mit Herrn Keicher gut getroffen, da er differenzierte Fragen zur Fasnet und Vereinsarbeit stellte und unseren Zunftmeister nicht mit klischeehaften Fragen behelligte.
An dieser Stelle noch eine kleine Korrektur:
Wie im Artikel richtig genannt, findet am 06.01.2016 um 18.00 das Abstauben auf dem Marktplatz statt. Die Narrenzunft Tübingen ist der offizielle Veranstalter.
Der Tagblatt Anzeiger schreibt aber von „alle[n] vier Tübinger Zünften“.
Eigentlich sind hier die vier Gruppen innerhalb der NZ Tübingen (Närrele, Raupa, Stadthexa, Schwarze Männle) gemeint.
Weitere Zünfte aus dem Kreis Tübingen werden als Gäste empfangen – davor vollziehen diese aber ihr eigenes Abstaubritual in der umliegenden Region.
Ihr könnt den Originalartikel hier nachlesen.
 

Besucherzahlen

02.01.2016

 

Welch Überraschung zum neuen Jahr, die Narrenzunft Tübingen freut sich über 50.000 Besucher

"Guten Rutsch"

31.12.2015

 

 

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, ihren Familien und unseren Freunden einen gesunden und kraftvollen Rutsch ins Neue Jahr 2016!
Wir freuen uns schon darauf, die kommende Fasnetssaison mit euch 
gemeisam erleben zu dürfen!

Liebe Grüße im Namen der gesamten Vorstandsschaft

Alle Jahre wieder....

20.12.2015

 

v.l. Ollo, Sascha, Andi und Micha

 

"Alle Jahre wieder..." die weihnachtliche Altpapiersammlung stand an, allerdings erstmalig bei frühlingshaften Temperaturen. So kamen unsere Sammler nicht nur durch die 2 prall gefüllten LKWs ins schwitzen.
Deshalb bedankt sich die  Narrenzunft Tübingen bei seinen fleißigen Mitgliedern Tatjana, Markus M, Ollo, Micha, Andi, Sascha und Markus B.

 

v.l. Markus B., Markus M. Und Tatjana

Fast geschafft!

15.12.2015

 

Angehende Stadhexa Narrenzunft Tübingen 2015 angehende Stadthexa

Am gestrigen Abend fand im Rahmen der letzten Ausschussitzung in diesem Jahr, die Häsabnahme unserer zukünftigen Stadthexen statt. Die Bewerber präsentierten ihr zusammengestelltes Häs und mussten sich einiger Fragen zu sich selbst und der Zunft stellen. So viel sei gesagt, sie wussten zu Überzeugen. Am 6. Januar findet dann im Rahmen des traditionellen Abstauben ihre offizielle Taufe und Aufnahme in die Narrenzunft Tübingen statt.
Die Häsabnahme der angehenden Schwarzen Männle wird etwas später stattfinden, da deren Häs aufwändiger sind und sich noch beim Schneider befinden. Aber auch sie werden zu ihrer Taufe im kompletten Häs zu sehen sein. 
Da die Kinderhäs in den eigenen Reihen weitergereicht werden und in der Vergangenheit bereits durch den Ausschuss abgenommen wurden, mussten sie nicht extra vorbei kommen.
So freut sich die Narrenzunft Tübingen auf 8 neue Mitglieder und mehrere kleine Narren für den Narrensamen.

Die Hexen tanzen schon?!

Dezember 2015

 

Tanzprobe

Obwohl die schwäbisch-alemannische Fasnet erst an den Heiligen Dreikönigen, am 06.01., auf dem Tübinger Marktplatz erweckt wird, müssen unsere Hexen ihren Winterschlaf mal kurz unterbrechen und das Tanzbein schwingen. Die Proben laufen auf Hochtouren, auf das Ergebnis darf man gespannt sein. 

Zu sehen sind unsere Hexen dann am 06. Januar 2016 pünktlich um 

18.00 Uhr auf dem Tübinger Marktplatz.
Für Stimmung, Musik und das leibliche Wohl werden wir gesorgt haben.
Wir freuen uns über euren Besuch.

29.11.2015

 

 

Beide Bereiche sind Passwortgeschützt. Die Passwörter erhaltet ihr von euren Abteilungsleitern oder vom Vorstand.

Es weihnachtet bei der NZT

November 2015

 

 

Ende November war zwar ein früher Termin für die diesjährige Weihnachtsfeier, aber die Zunft hatte sich dieses Jahr etwas Besonderes überlegt. Zu Beginn gab es ein geselliges und gemütliches Weihnachtsessen in der Bocciabahn in Tübingen. Hier konnten die Gäste, die dieser Einladung gefolgt waren, im Kreise weiterer Mitglieder auf das Jahr zurückblicken.

Als kleines Weihnachtsgeschenk stellte die Narrenzunft ihren Mitgliedern eine Busfahrt zum Guggentreffen nach Sonnenbühl zur Wahl.
Die dort herrschende Stimmung und die klangvollen Töne namhafter Guggenkapellen weckte bereits bei vielen von uns die Vorfreude auf 
die anstehende Saison 2016.

 

Bilder gibt's hier

Hexenausflug 2015

September 2015

 

Tübinger Stadthexen

 

Der diesjährige Ausflug führte unsere Stadthexen nach Alpirbach in das historische Kloster.

Bei dieser Gelegenheit bot es sich natürlich auch an die dortig Brauerei zu besuchen.

:)

Vom Narrensamen bis unter die Haube

September 2015

 

Zunftmeister M. Beuter und ein paar der Schwarzen Männle

 

Seit frühster Kindheit ist unsere Jenny ein Teil unserer Zunft, und jetzt auch verheiratet.

Die Narrenzunft Tübingen wünscht beiden ganz viel Freude auf ihrem gemeinsamen Weg.

Altpapiersammlung 

01.08.2015

 

Die Narrenzunft Tübingen bedankt sich bei seinen fleißigen, dem Wetter trotzenden Helfern Sebastian, Saddi, Evely und Tatjana- Danke für euren vorbildlichen Einsatz.

 

Schulung Qualifikation als Verantwortlicher für die Sicherung von Arbeitsstellen

 

04.07.2015

 

Trotz des etwas sperrigen Titels waren Tobias Kutschal und Markus Beuter (rechts. i. Bild) am 04. Juli 2015 motiviert, dieses Schulungsangebot der Stadt Tübingen zu besuchen. Bei tropischen Temperaturen waren die beiden mit 26 weiteren Personen aus der Vereinslandschaft Tübingens von 09.00 – 16.30 Uhr zu Gast im Technischen Rathaus in der Brunnenstraße. 

Kurt Linhart und Markus Beuter

Der Referent Kurt Linhart vom Regierungspräsidium Stuttgart (links i. Bild) sorgte dafür, dass wichtige Kenntnisse aus der Richtlinie für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen(RSA) praxisnah vermittelt und verstanden wurden. Für Vereine wie die NZ Tübingen hat dies hohe Relevanz, da wir bei Veranstaltungen wie z.B. dem Umzug durch die Tübinger Altstadt für die korrekte verkehrsrechtliche Sperrung und Umleitung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) verantwortlich sind. 

 

Text und Bilder: M. Beuter

Fortbildung Fundraising

22.04.2015

 

Am frühen Mittwochabend um 18.00 Uhr trafen sich die Teilnehmer in der Fruchtschranne Tübingen, um im Rahmen der Fortbildungsreihe Fit fürs Engagement am Seminar zum Thema Fundraising teilzunehmen. 

 

Das vom selbständigen Fundraisingberater Klaus-Dieter Boll gehaltene Seminar beschäftigte sich mit Fragestellungen, die sich um die Aktivierung von Spenden und finanzieller Unterstützung für Vereine drehten. Mit Hilfe von praxisnahen Beispielen wurden Möglichkeiten zu diesem Bereich angeregt und verbessert.

 

v.l. Marco Perra, Thorsten Wolff und Markus Beuter

Die Ausschussmitglieder Markus Beuter, Thorsten Wolff und Marco Perra nahmen mit großem Interesse an diesem lebendigen Fortbildungsangebot der Stadt Tübingen teil. 

 

Text und Bild: M. Beuter und T. Wolff

Interview beim Radio Wüste Welle Tübingen

 

09.01.2015

 

Am 09. Januar 2015 folgten unsere Zunftmeister Markus und Thorsten der Einladung von Radio Wüste Welle Moderator Timo Piontek in das Aufnahmestudio in der Hechinger Straße. Timo moderiert unter anderem die LokalRunde und lädt hierzu Gäste aus den Bereichen Kultur und Regionales ein. Anlässlich der gerade beginnenden Fasnetssaison 2015 durften Markus und Thorsten ihm Rede und Antwort stehen. 

 

Das Interview in voller Länge:

Audio

 

 

v.l. Timo Piontek, Markus Beuter und Thorsten Wolff

 

Der Bericht auf Radio Wüste Welle Tübingen:

Fortbildung und Workshop - Unser Verein

27. September 2014

 

Unser Verein- Zukunft für eine starke Sache

 

Ende September nahm unser 2. Zunftmeister Thorsten Wolff an einem von der Stadt Tübingen organisierten Fortbildungsangebot zum Bereich Neue Wege in der Vereinsarbeit gehen teil. 

 

Nach der Begrüßung durch Herrn Oberbürgermeister Boris Palmer folgte eine Einführung in das Thema durch die Beauftragte für Bürgerengagement der Stadt, Gertrud van Ackern. 

 

Dieter Schöffmann setzte mit seinem Impulsreferat „Neue Wege in der Vereinsarbeit – Fragen & Erfolgsfaktoren“ wichtige Anhaltspunkte für die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema.

 
2. Zunftmeister Narrenzunft Tübingen, Thorsten Wolff Thorsten beim Workshop

In vier Themeninseln wurden Erfahrungen, Schwierigkeiten und hilfreiche Strategien ausgetauscht, zusammengetragen und im Plenum präsentiert. 

 

Die vier Themen waren: 

 

1. Engagierte finden – Unterstützung mobilisieren

2. Schaffer im Hintergrund oder Gesicht des Vereins – der Vorstand

3. Gelingende Zusammenarbeit – ein starkes Plus

4. Gemeinsam schaffen – zusammen feiern – Spaß und Freude im         Verein

 

Vieles an Anregungen und konkreten praktischen Tipps konnte an diesem Tag erfahren werden und wird das Strategierepertoire der   NZ Tübingen sicherlich bereichern. 

 

Text und Bild: M. Beuter und T.Wolff

Wechsel bei den Schwarzen Männle

Herbst 2014

Ich v.l. Nicole, Thorsten, Markus und Claudia

 

Nach 6 bzw 7 Jahren haben Markus und Thorsten ihre Ämter als Abteilungsleiter der Schwarzen Männle niedergelegt. Sie wechseln als 1. und 2. Zunftmeister in den Vereinsvorstand.
Die Nachfolge treten Claudi und Colle an.
Die Zunft wünscht allen viel Spaß und Erfolg in ihren neuen Funktionen.

Treue Knopfaugen suchen ein neues Zuhause

13. Januar 2013

Die Narrenzunft Tübingen spendet einmal anders: Für die kleinen Patienten in den Rettungswägenn des ASB Tübingen gibt es ab sofort Trost der anderen, besonderen Art.


100 "Rettungsteddys", deren Schaal mit dem Logo der Narrenzunft Tübingen e.V., des Arbeiter Samariter Bundes sowie von HM Werbung versehen ist, sollen zukünftig bei den Kleinsten die Tränen trocken und zusätzlich für einen Werbeeffekt sorgen.


Von der Narrenzunft Tübingen waren dabei (Bild oben v.l.): Der stellvertretende Zunftmeister Markus Beuter, Zunftmeister Tobias Köhler sowie Schriftführerin Alexandra Bauer.
Mehr Infos: ASB Rettungsdienst Tübingen

 

v.l. Alex Pradel, Markus Beuter, K.P.Kiss, Tobias Köhler, Alex Bauer