Bald ist Wahl: Aber wen soll ich wählen?

04.09.2017

Die Narrenzunft Tübingen setzt schon seit vielen Jahren auf

die Tradition der schwäbisch alemannischen Fasnet. Daher

sind auch im Wahljahr unsere beiden Spitzenkandidaten

das Närrele und die Raup.

Beides sind einzigartige Figuren und haben ihre Wurzeln ausschließlich

in Tübingen. Sie sind frech, aber ehrlich und aufrichtig.

Die Gruppen der Närrele und der Raupa würden sich über weitere Unterstützung in Form von neuen Mitglieder für ihre "Partei" sehr freuen.

 

Also gib auch du deine Stimme ab und wähle deinen Vertreter für die Fasnetstradition in Tübingen und sei aktiv oder passiv dabei!

 

Es grüßt das Wahlkampfteam der NZT

Thorsten & Markus

Narren spenden für den guten Zweck

Juli 2017

v.l. Isabell Glasbrenner, Markus Beuter, Thorsten Wolff, Frau Dr. Christina Paul

Wir baten euch um Unterstützung und es hat sich gelohnt: 

Die Spendenübergabe an die Palliativstation des Paul-Lechler-Krankenhauses von der Narrenzunft Tübingen

 

Als wir unser großes Fasnetswochenende im Februar 2017 in Tübingen gemeinsam mit euch feierten, war es unser Anliegen, dass ihr und eure Zunftmeister uns anstelle von Gastgeschenken lieber ein paar Kreuzer in unser Geldsackel werft. Diesem Aufruf sind die Vertreter eurer Zünfte bei unseren beiden Zunftmeisterempfängen gefolgt und haben sich nicht lumpen lassen: Voller Stolz durften Thorsten und ich am 15. Juli einen Spendenscheck über 1111,- Euro an Frau Dr. Christina Paul und Frau Isabell Glasbrenner von der Palliativstation überreichen. 

Wer sich mit dem Thema Palliativmedizin nicht auskennt, dem sei kurz erklärt, dass sich dieser Fachbereich der ganzheitlichen Versorgung von unheilbar kranken Menschen widmet. Ziel der stationären palliativmedizinischen Betreuung ist die Schmerzlinderung und die Stabilisierung der Patienten zur Entlassung in die vertraute häusliche Umgebung. Die Palliativstation der Tropenklinik Paul-Lechler-Krankenhaus leistet diese Aufgabe bereits seit den 1970er Jahren und durfte erst kürzlich einen Neubau für diese Station eröffnen.  

Wir bedanken uns speziell bei den eingeladenen Zünften und euren Zunftmeistern für die großzügige Unterstützung und freuen uns auf weitere gemeinsame Treffen bei unserer Tübinger Fasnet.  

Es grüßen euch, 

Markus & Thorsten 

Der Brainstorming-Sunday bei der NZ Tübingen

25.07.2017

Ausschuss Narrenzunft Tübingen 2017 Brainstorming-Sunday NZT v.l.h. Caro, Tina, Mirko, Claudi, Markus B. Thorsten v.l.v. Melli, Markus M., Seb, Moni, Uli

Wer die Abläufe von Ausschuss- und Vorstandssitzungen nicht kennt, der darf es sich in etwa so vorstellen: Ein solcher Abend dauert an einem Wochentag in der Regel anderthalb bis zwei Stunden und beinhaltet zu

50 Prozent organisatorisches Tagesgeschäft wie z.B. Terminplanungen oder bürokratische Aufgaben, die mit der Stadt Tübingen zu tun haben.

 

Ein Viertel der Zeitspanne wird für Rückmeldungen und Anliegen aus den Abteilungen verwendet, die im Rahmen einer solcher Sitzung angehört, beurteilt und, im besten Fall, gelöst werden können. Die verbleibende Zeit wird für persönliches Feedback der Ausschuss- und Vorstandsmitglieder eingeplant.

 

Man kann es sich also vorstellen, dass solch ein Abend nicht unbedingt immer den Rahmen für großangelegte Vorhaben und neue Ideen bietet. Aus diesem Grund hat sich bei uns der Brainstorming-Sunday mittlerweile erfolgreich etabliert. Hier können wir einen halben Tag lang Ideen, Modelle und neue Projekte vorstellen und besprechen – ohne kostbare Zeit für zeitintensiven Routinethemen aufzuwenden.

 

Und so trafen sich am 25. Juli die wichtigsten Köpfe aus den Reihen des Ausschuss und der Vorstandschaft um 13.00 Uhr in Tübingen. Bis in den späten Nachmittag hinein leisteten wir produktive Arbeit und konnten neue Aufgaben und Ideen konkret besprechen, von denen unsere Mitglieder und Besucher der Tübinger Fasnet sicherlich bald mehr erfahren werden.  

 

Die 100 000 ist geknackt

24.11.2016

Unser Anspruch ist es, stets tagesaktuell zu sein und unsere Seite als zuverlässiges Informations- und Werbemedium zu nutzen. Dies erfordert konsequente Arbeit und auch viel Zeit, aber durch die vielen getätigten Zugriffe wissen wir, dass es sich immer lohnt.
Wir bedanken uns für euer Interesse an der Tübinger Fasnet und werden euch auch weiterhin mit aktuellen Informationen, Bildern und Aktionen der

NZ Tübingen sowohl auf der Homepage als auch auf unserer FB-Seite versorgen.

 

Wir wünschen euch weiterhin viel Vergnügen auf unserer Homepage und freuen uns über euren Besuch und auch über Feedback.

Ehre, wem Ehre gebührt 

02.06.2016

 


Unsere Unterstützer und Sponsoren
 
Ein gemeinnütziger Verein, der von der Arbeit seiner ehrenamtlichen Mitglieder lebt, kann am Ende des Tages leider nicht durch diese allein seine Existenz bestreiten.
 
Über Geld spricht man zwar nicht, aber man spricht mit Menschen, die unsere Zunft im Namen ihres Unternehmens unterstützen möchten.
 
Nur zu gerne würdigen wir unsere Förderer und Freunde und sagen herzlichen Dank für euer Vertrauen und Verlässlichkeit.

 

Unsere Förderer