Das 31. Tübinger Drachenfest am Österberg 

17.10.2016

Gute Stimmung im Goldenen Oktober beim Drachenfest der Narrenzunft Tübingen und dem Boxenstop Spielzeug- und Automuseum, getreu dem Motto »Wenn die Drachen nicht steigen, dann lassen wir es uns auf dem Boden gut gehen«.
 
Diese Situation war uns als Gastgeber bereits aus dem Jahre 2014 bekannt: Die Sonne scheint, keine Wolke in Sicht und Temperaturen, die die 20-Grad-Marke erreichen. Was kann es für ein Familienfest im Freien denn Schöneres geben? Eine steife Brise wäre natürlich für das Steigenlassen von Flug- und Lenkdrachen wünschenswert gewesen, da sind Herr Klink vom Boxenstop und wir von der Narrenzunft uns einig. Aber das ist ja das Interessante an diesem Event – es gibt eine Fülle an interaktiven Mitmachangeboten.
 
Ein toller Zugewinn war die Teilnahme der Oldtimergrupper der Freiwilligen Feuerwehr Tübingen, die mit einem großen historischen Feuerwehrfahrzeug die Blicke auf sich zogen. Die Truppe unter der Leitung von Kommandant Martin Gaißer gab Wissenswertes zum Fahrzeug preis und gestattete auch das Einsteigen in dieses Gefährt aus früheren Zeiten.
Nebenan, nicht weniger spektakulär, baute das Technische Hilfswerk Tübingen sein großes Einsatzfahrzeug auf und machte die interessierten Gäste auf anschauliche Art mit der Technik und den Möglichkeiten ihrer Einsatzlogistik vertraut.
Einer unsere Hauptsponsoren, der Rettungsdienst des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Tübingen, reihte sich nahtlos in diese Giganten der Rettungs- und Unfalltechnik ein und führte zwei Einsatzfahrzeuge unserem Publikum vor – natürlich waren sie gleichzeitig auch als offizieller Sanitätsdienst verpflichtet worden und kümmerten sich professionell um kleine Unfälle und Verletzungen.

 Für die kleineren Gäste war am Stand der AOK Tübingen das Firmenmaskottchen »Jolinchen« die Attraktion schlechthin – sie tanzte, posierte für Bilder und klatschte die Kinder per High-Five ab. Nicht weniger gefragt war die Luftballonaktion mit Gewinnverlosung des Boxenstops. Hier konnte man mit dem Erwerb eines heliumgefüllten Luftballons an einer Tombola teilnehmen – Herr Klink verkündete vom Sprecherwagen gegen 17.00 die glücklichen Gewinner dieser Aktion. Die Schlosszunft Tübingen, eine noch sehr junge Narrenzunft aus Tübingen, unterstützte uns in der Betreuung der Spiel- und Mitmachstationen tatkräftig. Egal ob Dosenwerfen, Sackhüpfen, Rollenbahnrutsche, Schokokussschleuder oder Kinderschminken – hier war immer viel los und die beteiligten Helfer zeigten vollen Einsatz.

Die Narrenzunft hatte am Drachenfest eine kleine Premiere zu feiern, denn an diesem Tag wurde zum ersten Mal der neue Zunftwagen öffentlich vorgestellt. Damit sich unsere Gäste dieses Bauwerk auch einmal von innen anschauen würden, statteten wir es mit einem kleinen Narrenmuseum aus. Es wurden vor und im Wagen lebensgroße Puppen aufgestellt, die zwei verschiedene »Häs«, die Kostümierung der Narren inklusive Holzmaske, zur Schau stellten. Dies war für die Kinder ein besonderes Erlebnis, konnte man sich den Narren mal ohne Schreck und Scheu nähren und auf Tuchfühlung mit ihnen gehen. Im Museum selbst gab es Wissenswertes zur Geschichte der schwäbisch-alemannischen Fasnet und zur Vereinsgeschichte der NZ Tübingen zu erfahren – Schautafeln und weitere Masken wurden hier ausgestellt. Auch unser zunftinterner Maskenschnitzer Benjamin Schmid führte Interessierten live vor, wie so eine Holzmaske von Hand geschnitzt wird.

Gegen 14.00 Uhr traf unser angekündigter Ehrengast, Frau Dr. Christine Arbogast, ihres Zeichens 1. Bürgermeisterin in Tübingen, ein. Sie war bereits im letzten Jahr unserer Einladung zum Drachenfest gefolgt und lobte bei ihrem Grußwort vom Sprecherwagen die Veranstaltung als gelungenes Kinder- und Familienfest. Darüber hinaus scheut sich Frau Dr. Arbogast nie, uns auch während der Fasnetssaison bei einem Event in der Hermann-Hepper-Halle zu besuchen – dies ehrt uns sehr, so dies ist im Kreise der Tübinger Politprominenz keine Selbstverständlichkeit

Ebenfalls keine Selbstverständlichkeit war der unermüdliche Einsatz unserer Mitglieder, die dafür Sorge tragen mussten, dass vom Aufbau um 07.30 Uhr bis zum Abbau um 19.30 Uhr, alles gut koordiniert wurde.
Unser Gastronomieteam musste wirklich auch die letzten Kräfte mobilisieren, denn der Ansturm beim Essen und den Getränken war dank der schönen Wetterlage sehr intensiv. Unsere eingespielten Profis ließen sich den Stress aber wie immer nicht anmerken und waren stets um das Wohl der Gäste bemüht.
 
Vielen Dank an euch und euer Engagement – der Erfolg gebührt euch.

Die Narrenzunft Tübingen und das Boxenstop Spielzeug- und Automuseum freuen sich bereits auf die 32. Auflage des Drachenfestes im Jahre 2017 – ob mit oder ohne Wind.
 
Bilder T. Wolff
Text M. Beuter

Süße Versuchung zum Drachenfest 

15.10.2016

Was brauchen wir, um ein großartiges Kinder- und Familienfest mit unseren Gästen am 31. Tübinger Drachenfest feiern zu können?
Neben dem voraussichtlich schönen Wetter wäre auch ein straffes Lüftchen
für unsere Flugdrachen eine tolle Sache.
Darüberhinaus möchte man es sich doch gut gehen lassen
und bei leckerem Essen und Trinken in geselliger Runde verweilen. Damit es hier an nichts fehlt, sind viele unserer fleißigen Mitglieder dabei, liebevolle Kuchen- und Muffinkreationen zu backen.
Die Narrenzunft darf sich hierbei sogar auf die Kooperation mit dem

Tübinger Zuckerbäcker  verlassen. Hier wurde bereits tat- und backkräftigte Unterstützung angekündigt und wir dürfen uns bereits jetzt schon auf ein vielfältiges Angebot freuen.

Vorbericht aus dem "Tübingen im Fokus"

14.10.2016

Vorbericht vom Schwäbischen Tagblatt

08.10.2016

Unsere Kreativabteilung ist schon fleißig bei der Sache

17.07.2016

Kreativabteilung Jenny und Anita

 

Bei der Organisation des Tübinger Drachenfestes überlässt die

Narrenzunft Tübingen nichts dem Zufall, schließlich wissen wir nicht, ob uns das Wetter an diesem Tag wohl gesonnen sein wird. Damit unsere jungen Gäste neben dem eigentlichen Drachensteigen ein verlässliches Spiele- und Mitmachangebot genießen können, kümmern sich bereits unsere kreativen und in frühkindlicher Pädagogik erprobten Mitglieder Jenny und Anita um diesen wichtigen Programmpunkt.
 
Wir wünschen den beiden viel Motivation und Kraft und bedanken uns im Voraus für diese aufwändige Arbeit.

Der Boxenstop und die NZ Tübingen                           lassen im Herbst wieder die Drachen fliegen

29.06.2016

Team vom Boxenstop und Vertretern der NZ Tübingen


 
Am 15.06. sich die Teams des Boxenstop Spielzeug- und Automuseum
und der Narrenzunft zur gemeinsamen Vorbesprechung in Sachen 
Drachenfest 2016. Schnell war man sich einig, am 16. Oktober 2016
das 31. Tübinger Drachenfest wieder gemeinsam auf die Beine zu stellen.
Es wird wie auch in den letzten beiden Jahren, in denen wir gemeinsam
die Organisation übernommen haben, ein buntes Fest 
für die ganze Familie werden. Denn neben den Drachen
auf dem Österberglassen wir auch die Stimmung steigen.
Es wird ausgiebig bewirtet, Mitmachspielstationen sind gefragt
sowie weitere offene Aktionsangebote sind bereits in Planung. 
 
Die NZT und das Boxenstop-Team von Herrn Kling freuen sich auf euren Besuch.
Wir halten euch auf unserer Homepage und auf facebook stets auf dem
Laufenden in Sachen Drachenfest.

 

Tübinger Drachenfest 2015

18. Oktober 2015

30. Drachenfest am Tübinger Österberg

Wer an diesem Sonntag mit der Narrenzunft Tübingen das 30. Jubiläumsdrachenfest feiern wollte, der musste gute Kleidung und gute Kondition mitbringen. Temperaturen im einstelligen Bereich ließen eine herbstliche Stimmung aufkommen, leider war es dabei windstill. Einige tapfere und konditionell starke Tübinger schafften es jedoch mit schnellen Schritten so manche Drachen in den Himmel zu geleiten.

Bastelspaß

Wie schon im vergangenem Jahr gab es auch in diesem ein vielseitiges Angebot für die Kleinen um trotz der Windstille Spaß zu haben.
Neben einer Kinderolympiade, in der Geschicklichkeit oder Treffsicherheit gefragt waren, konnte man sich auch kreativ beim Basteln austoben oder sich einfach schminken lassen. Dabei gab es sogar so manchen kleinen Preis zu gewinnen.
Bei einem solchen Fest durfte natürlich auch die Bewirtung nicht zu kurz kommen, neben hausgemachten Kuchen zum Kaffee gab es Gutes vom Grill. Besonderheit war dieses Jahr eine vegetarische Alternative zu den gewohnten Pommes, der Camembert vom Grill fand großen Zuspruch.

Tänzerinnen (mit Nicole) der Schönbein Realschule Metzingen mit Markus und Thorsten

Glücklicherweise gab es auch in diesem Jahr Firmen, Organisationen, Schulen,... die dieses Drachenfest bereichert haben. Ein sehr schöner Programmpunkt war dabei eine Tanzeinlage der Zumba-AG der Schönbein Realschule aus Metzingen um deren Trainerin Nicole Reiman. Die Tanzschule Achalm-Dance war mit einem eigenen Stand vertreten.
Firmen wie die AOK Tübingen und dem Balance-Helpcenter um Marc Bergweiler waren mit einem Stand samt Angeboten für Kinder vor Ort. Der Rettungswagen des ASB Rettungsdienst Tübingen wurde neben der medizinischen Absicherung kurzerhand zum Besichtigungsobjekt für Groß und Klein.
Die Narrenzunft Tübingen hat sich sehr über einen angekündigten Gast gefreut, Tübingens Erste Bürgermeisterin Frau Dr. Christine Arbogast. Sie eröffnete, neben unserem Zunftmeister Markus, das diesjährige Drachenfest und fand sehr nette Worte zu unserem Tun an diesem herbstlichen Sonntag.

 

v.l. Thorsten, Frau Dr Arbogast und Markus

Sehr erfreut waren wir über den Besuch mehrerer Tübinger (und Tübinger Teilgemeinden!) Zunftmeister und anderer Narren.
Am Ende des Tages fanden mehrere hundert Menschen aus Nah und Fern den Weg zum Tübinger Österberg, und wir durften in viele verfrorene, aber dennoch zufriedenen Gesichter blicken. 
 
An dieser Stelle möchte die Narrenzunft Tübingen Danke sagen:


Wir bedanken uns bei Herrn und Frau Klink vom Boxenstop Museum samt ihrem Team für die stets freundliche und professionelle Zusammenarbeit in allen Belangen.
Danke an alle unterstützenden Firmen: Kreissparkasse Tübingen, Stadtwerke Tübingen, AOK Tübingen, ASB Tübingen, Balance Helpcenter Sonnenbühl und die Tanzschule Achalm Metzingen.
Danke an alle die seit Wochen in den Planungen um dieses Fest involviert waren, Kalkulation, Probegrillen, Kinderbespaßung, Werbung und und und...!
Vielen Dank an alle Kuchenbäckerinnen für die Zeit am Ofen.
Danke an alle aktiven und passiven Mitglieder der Narrenzunft Tübingen und alle sonstigen Helfer für euren enormen Einsatz, ohne Euch wären solche Feste unmöglich!
 
Die Zunftmeister Markus und Thorsten
 
 
Bericht vom Schwäbischen Tagblatt
 
Weitere Bilder gibt's hier

Tübinger Drachenfest 2014

29. Drachenfest am Tübinger Österberg

 

Ein sonniger Herbstsonntag bescherte den großen und kleinen Besuchern ein unvergessliches Drachenfest am 19. Oktober 2014 auf dem Österberg in Tübingen. Sowohl große als auch kleine Flugdrachenbegeisterte säumten den Österberg und genossen neben dem tollen Wetter auch das kulinarische Angebot.
 
Erstmals war die Narrenzunft Tübingen neben dem Boxenstop Spielzeug und- Automuseum Hauptorganisator dieser traditionsreichen Veranstaltung. Unterstützt wurde unser Einsatz auch durch regionale Institutionen wie der Kreissparkasse Tübingen, den Stadtwerken Tübingen, der AOK Krankenkasse, dem Arbeiter-Samariter-Bund Tübingen, dem Technisches Hilfswerk und weiteren Firmen. Daher geht unser Dank hiermit nochmal an alle unserer Unterstützer und Sponsoren.
 
Besonderer Dank gilt natürlich unseren Mitgliedern. Euer unermüdlicher Einsatz bei einem starken Besucherandrang war für den Erfolg dieses Events sehr entscheidend.

 

Weitere Bilder vom Drachenfest

 

Bericht vom Schwäbischen Tagblatt

 

 

Text und Bild: M. Beuter und T. Wolff